Zurück zum Ursprung

Nach einer jahrzehntelangen Entdeckungsreise zu den Weinen aus aller Welt, geht es mir heute nur noch darum, Freude und Begeisterung im Glas zu spüren. Mir ist irgendwann im Jahr 2015 der Spaß am Weintrinken verloren gegangen. Vielleicht habe ich zu viel "gemachte" Weine getrunken, um den perfekten Tropfen zu finden. Mittlerweile bringt es mich nur weiter, wenn der Wein mich anmacht, in den Bann zieht, er nicht glatt gezogen ist, sondern reichlich Ecken und Kanten hat.

 

Ich liebe es, wenn der Wein von einer feinen Säure getragen wird und am Gaumen Eindruck hinterlässt und nach dem Trinken ein Ausrufezeichen setzt, das haften bleibt. Das ist es schon.

 

"Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken!" (Johann Wolfgang von Goethe).

 

"If you stop dreaming, you stop living". (Arthur Cohn).

 

Spannende Weine sind wie ein Traum, aus dem man aufwacht und sich fragt: "Wo bin ich hier?". Excellenter Wein ist dann wie ein nicht mehr enden wollender Traum.

 

Michael Weber